Zensus 2022

Zensus 2022

Zensus – Was ist das eigentlich? 

Wie bereits 2011 wird in Deutschland auch 2022 der Zensus (die Volkszählung) durchgeführt. Dadurch soll ermittelt werden, wie viele Menschen in Deutschland wohnen, wie sie leben und wie sie arbeiten.

Aufgrund der pandemiebedingten Verschiebung des Zensus von 2021 auf 2022 ist der neue Stichtag für die Erhebung der Daten der 15.05.2022. Aber wie funktioniert der Zensus überhaupt?

Der Zensus besteht aus drei Säulen: der Haushaltsbefragung auf Stichprobenbasis, der Erhebung an Anschriften mit Sonderbereichen (Wohnheime und Gemeinschaftsunterkünfte) sowie einer Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ). Da der Zensus ein statistisches Verfahren darstellt, werden hauptsächlich Informationen und Daten aus Verwaltungsregistern genutzt. Sind diese Verwaltungsdaten nicht vorhanden, ausreichend oder zu ungenau werden stichprobenartig bei ca. 10% der Bevölkerung zusätzliche Erhebungen durchgeführt. Zur Auskunft sind alle ausgewählten Personen per Gesetz verpflichtet.

Der Zensus liefert vor allem Informationen über die aktuelle Bevölkerungszahl, Daten zur Demografie (z.B. Alter, Geschlecht, Staatsbürgerschaft) und Daten zur Wohn- und Wohnungssituation (z.B. durchschnittliche Wohnraumgröße, Leerstand oder Eigentümerquote). Diese gewonnenen Daten sollen allerdings nicht einen Einzelfall darstellen, sondern verallgemeinert werden, um eine Basis für weitere Planungen zu schaffen.

Die Ergebnisse des Zensus sind wichtig für politische Entscheidungen und dienen als Grundlage für zahlreiche rechtliche Regelungen. Unter anderem die Einteilung der Wahlkreise und die Stimmenverteilung im Bundesrat, die Zuweisung von Geldern, aber auch der Bedarf an genügend Wohnungen, Schulen, Studienplätzen oder Altenheimen werden auf Basis der Zensusdaten geplant.

Ab Ende 2022 werden voraussichtlich erste Ergebnisse vorliegen.

Für die Durchführung in Nordrhein-Westfalen ist der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) federführend. Auf Kreisebene wird eine Erhebungsstelle eingerichtet. Diese schickt extra geschulte Erhebungsbeauftragte in die Haushalte, die die tatsächliche Befragung durchführen. Durch einen entsprechenden Ausweis werden sich die Erhebungsbeauftragten kenntlich machen.

Erhebungsstelle Zensus
Postanschrift:
Reeser Landstr. 31
46483 Wesel

 

Besucheranschrift (nur nach Terminabsprache):
Karthaus 14
46509 Xanten
Tel.: 0281 207 5280
Fax: 0281 207 5270
E-Mail: zensus@kreis-wesel.de

Links