Erziehungsberatungsstellen

Die Mitarbeiter/innen der Erziehungsberatungsstellen im Kreis Wesel sind Ansprechpartner/innen für Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahre) sowie ihre Bezugspersonen.

3 Kinder

 

Aufgaben

Zu den Aufgaben der Erziehungsberatungsstellen gehört die Unterstützung von Eltern und anderen Erziehungsberechtigten bei der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung:

Typische Problemlagen, die mit einem erzieherischen Bedarf verbunden sein können, sind z.B. familiäre Beziehungskrisen, schulische und/oder emotionale Probleme der Kinder und Jugendlichen, Aufwachsen in neuen Familienkonstellationen (alleinerziehender Elternteil, Stieffamilien) usw. Auch allgemeine Fragen zur Erziehung und Entwicklung können Beratungsanlass sein.

Angebote

Je nach individueller Problemlage der betroffenen Eltern, Kinder und Jugendlichen werden Einzelberatungstermine vergeben, Eltern- oder Familiengespräche durchgeführt, psychologische, heilpädagogische Untersuchungen vereinbart oder therapeutische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche angeboten. Es bestehen ebenfalls thematische Gruppenangebote für Eltern oder Kinder.

Angebote für Eltern, Erziehungsberechtigte, Familien:

  • Einzelgespräche
  • Familiengespräche, Familientherapie
  • Beratung
  • Krisenintervention
  • Trennungs- und Scheidungsberatung
  • Offene Sprechstunde

Angebote für Kinder und Jugendliche:

  • Diagnostik
  • therapeutische Angebote (heilpädagogische Maßnahmen, Spieltherapie, verhaltenstherapeutische Interventionen)

Angebote für Multiplikatoren und Institutionen:

  • Gruppenangebote mit Pflegeeltern
  • Info- und Vortragsveranstaltungen in Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • Teilnahme an Arbeitskreisen (häusliche Gewalt, sexueller Kindesmissbrauch) usw.
  • Teilnahme an anonymen Fallkonferenzen
  • Zusammenarbeit mit Diensten, Einrichtungen und Initiativen aus den Bereichen Jugendhilfe, Schulen, Gesundheitswesen

Neue und aktuelle Angebote:

  • Elternkurse (das aktuelle Programm kann in den einzelnen Stellen erfragt werden)
  • Trennungs- und Scheidungsgruppen für Kinder u. Eltern
  • Internetberatung
  • Projektarbeit ("Mut tut gut", "Bleib locker")
  • Fachberatung für Erzieher/innen

Die Aufgaben der Erziehungsberatung umfassen demzufolge Diagnostik, Beratung, Therapie und Prävention.

Zugang

Eltern, Jugendliche und Kinder können die Erziehungsberatungsstellen unmittelbar in Anspruch nehmen und erhalten möglichst umgehend einen Termin für ein Erstgespräch bei einer/einem Mitarbeiter/in der entsprechenden Einrichtung.

In den Beratungsteams arbeiten Fachkräfte aus den Bereichen Psychologie, Sozialarbeit und Therapie, die mit den unterschiedlichen Arbeitsweisen vertraut sind und die innerhalb einer Einrichtung zusammenwirken. Die multiprofessionelle Teambesetzung stellt ein zentrales Merkmal der Erziehungsberatung dar. Einige Beratungsstellen bieten offene Sprechstunden an. Jugendliche Selbstmelder haben in allen Einrichtungen besondere Dringlichkeit.

Prinzipien der Beratungsarbeit

  • Fachliche Unabhängigkeit und Verschwiegenheit
  • Freiwillige und unmittelbare Inanspruchnahme
  • Inanspruchnahme ohne Leistungsentgelt

Organisatorische Strukturen

Der Beratungsdienst ist ein Angebot der Jugendhilfe im Kreis Wesel, dessen Aufgaben sich aus dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) ableitet. Im Zuge der kommunalen Neugliederung haben die 7 Träger der öffentlichen Jugendhilfe im Kreis Wesel die Wahrnehmung der Aufgabe der institutionellen Familien- und Erziehungsberatung als gemeinsame Aufgabe dem Kreis übertragen. Die Caritasverbände Dekanat Wesel und Dinslaken e.V. und Moers-Xanten e.V. wurden als freie Träger vertraglich eingebunden.

Übersichtskarte der Beratungsstellen für Eltern, Jugendliche und Kinder im Kreis Wesel

Übersichtskarte der Beratungsstellen

Alle Beratungsstellen halten ein vergleichbares Angebot vor, ohne jedoch geographische Zuständigkeitsbereiche abzugrenzen.

Jede/r Ratsuchende kann sich unabhängig vom Wohnort an eine Beratungsstelle des Vertrauens wenden.

Zu den Beratungsstellen für Eltern, Jugendliche und Kinder im Kreis Wesel gehören neben den drei kreiseigenen Beratungsstellen mit Sitz in Moers, Dinslaken mit Außensprechstunde in Schermbeck, Kamp-Lintfort mit Außenstelle in Xanten, die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Caritasverbandes Moers-Xanten e.V. in Rheinberg und die Beziehungsberatung für Eltern, Kinder und junge Leute - Erziehungsberatungsstelle - des Caritasverbandes für die Dekanate Dinslaken und Wesel e.V. in Wesel.

Aktueller Hinweis zur Erziehungsberatungsstelle Kamp-Lintfort:

Die Erziehungsberatungsstelle Kamp-Lintfort ist vorübergehend im Dienstgebäude der Kreisverwaltung Wesel in Moers sowie in einem Raum im Dachgeschoss des Alten Rathauses in Kamp-Lintfort untergebracht. Termine können für beide provisorische Standorte über das Sekretariat vereinbart werden.
Das Sekretariat ist wie bisher unter der Telefonnummer 02842/908280 oder
per E-Mail an eb-kamp-lintfort@kreis-wesel.de erreichbar.

Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung vom 22.08.2022 entnehem: Umzug der Erziehungsberatungsstelle des Kreises Wesel in Kamp-Lintfort

Kontakt

51-3-2 Erziehungsberatungsstelle Moers
Anmeldung: Zimmer 201
Telefon: 02841/ 202-1931
Büro: Moers, Mühlenstraße 9 -11
51-3-1 Erziehungsberatungsstelle Dinslaken
Telefon: 02064/39930
Büro: Dinslaken, Hans-Böckler-Straße 9
51-3-3 Erziehungsberatungsstelle Kamp-Lintfort
Telefon: 02842/908280
Büro: Moers, Mühlenstraße 9 -11
51-3-3 Erziehungsberatungsstelle Xanten
Telefon: 02801/773390
Büro: Xanten, Sonsbecker Str. 27

Downloads

Links