02.06.2022: Kreis Wesel schafft Corona-Impfangebot in der eigenen Häuslichkeit

Der Kreis Wesel möchte Menschen, die zu Hause gepflegt werden oder nicht mobil sind und nicht die Möglichkeit haben, sich durch ihren Hausarzt impfen zu lassen, ein Impfangebot in der eigenen Häuslichkeit unterbreiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Koordinierenden Impfeinheit des Kreis Wesel fahren mit einem speziell ausgestatteten PKW zu den Impflingen nach Hause. Unter anderem enthält das Fahrzeug einen Kühlschrank zur Impfstofflagerung, einen Platz zur Impfvorbereitung sowie einen Notfallrucksack bei eventuell auftretenden Komplikationen vor Ort.

Um eine strukturierte Planung der Impftermine vornehmen zu können, bittet der Kreis Wesel, den nötigen Online-Antrag unter https://www.kreis-wesel.de/de/themen/impfung-zu-hause/bis zum 12. Juni 2022 auszufüllen und abzusenden.

Nach Ablauf der oben genannten Frist erhalten die Impflinge kurzfristig weitere Informationen per E-Mail.

Der Kreis Wesel bittet die Impflinge, folgende Hinweise zu beachten:

1.   Ohne vollständige Daten kann kein Termin vereinbart werden.

2.   Das Angebot der aufsuchenden Impfung gilt nur für Bürgerinnen und Bürger, die ihren Wohnsitz im Kreis Wesel haben.

3.   Das Angebot gilt nur für Personen, die an die eigene Häuslichkeit gebunden, nicht mobil sind und zusätzlich nicht die Möglichkeit haben, sich bei ihrem Hausarzt impfen zu lassen.

4.   Nach der Impfung sollten die geimpften Personen für mindestens 30 Minuten durch eine andere Person beaufsichtigt werden.

Alle notwendigen Dokumente, die in doppelter Ausführung zum Impftermin ausgefüllt werden sollten, sind zu finden unter https://www.kreis-wesel.de/de/themen/formulare-zum-thema-corona/.

v.l. Saskia Kempken, Jan Höpfner, Berit Verhülsdonk